fumetto facebook

 


Fumetto 9. – 17. April 2011 – 20. Jubiläum

Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern feiert 2011 sein 20-jähriges Bestehen. Das Festival hat sich von einem regionalen Event zu einer der wichtigsten Zeichnerplattformen Europas entwickelt. Stargast im Jubiläumsprogramm ist Daniel Clowes, einer der wichtigsten Comiczeichner Amerikas. Im Kontext der bildenden Kunst stellt Fumetto die Schweizer Künstler Yves Netzhammer und Beni Bischof mit exklusiven Projekten aus und zeigt eine umfassende Retrospektive des deutschen Künstlers Atak. Insgesamt 16 nationale und internationale Ausstellungen zeigen während neun Tagen unterschiedliche Stossrichtungen des Mediums Zeichnen.

1992 wurde Fumetto mit einem Comic-Wettbewerb ins Leben gerufen. Bald entwickelte
sich aus dem regionalen Anlass ein Festival, welches die wichtigsten Comickünstler präsentierte und sich als Zeichnerplattform etablierte. Mittlerweile haben am Wettbewerb, welcher immer noch jährlich ausgeschrieben wird, über 12‘000 Personen aus der ganzen Welt teilgenommen. Dieses Jahr feiert Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern sein 20-jähriges Bestehen als eines der wichtigsten Festivals des Mediums Zeichnen.

Stargast im Jubiläumsjahr ist der Amerikaner Daniel Clowes. Er ist einer der wichtigsten Comiczeichner der 90er Jahre, der Gründungszeit von Fumetto. Mit seiner Serie «Eightball» zeichnete und schrieb Clowes einen der einflussreichsten Comics der Dekade. Seine Graphic
Novel «Ghost World» wurde erfolgreich mit Scarlett Johansson und Steve Buscemi in den Hauptrollen verfilmt – für das adaptierte Drehbuch erhielt Clowes eine Oscar-Nomination.

Mit Yves Netzhammer (Schaffhausen) und Beni Bischof (St. Gallen) präsentiert
Fumetto zwei Schweizer Künstler, deren Arbeiten auf der Basis der Zeichnung in
unterschiedliche Medien hineinreichen. Netzhammer hat die Schweiz bereits an der
Biennale in Venedig vertreten und wurde in namhaften Museen ausgestellt, zuletzt
im Kunstmuseum Bern. Beni Bischof gewann 2009 und 2010 den Swiss Art Award
und ist ein Künstler mit einem grossen und umfangreichen Output – aufbauend auf
der Spontanität und Direktheit der Zeichnung.

Atak – mit bürgerlichem Namen Hans-Georg Barber – ist ebenfalls ein Künstler,
der seinen künstlerischen Werdegang in der Gründungszeit von Fumetto begann.
Das Festival zeigt ein umfassendes Panorama des Deutschen, dessen Arbeiten von
Illustrationen über Comics bis hin zu Kinderbüchern reichen. Fasziniert von der Gegen-
kultur, weist das Werk Ataks Inspirationen aus dem Punk, aber auch aus der Welt der
Fabeln und Märchen auf.

Jim Shaw gehört zur Generation amerikanischer Künstler, welche die Kultur der
Westküste der USA seit Mitte der 80er Jahre bis heute mitgeprägt haben. Der Konzept-
künstler durchsetzt seine narrativ angelegten Werke mit unzähligen Referenzen, ohne
zwischen Hoch- und Populärkultur zu trennen.

Die ausführliche Medienmappe sowie Text- und Bildmaterial finden Sie unter www.
fumetto.ch/presse. Bitte kontaktieren Sie uns für den Zugang. Das Copyright der
Bilder liegt bei den jeweiligen Künstlern. Wir bitten Sie, dies zu vermerken.


Zurück

 



Aktuell

Progamm Fumetto 2014
Das Programm von Fumetto 2014 ist draussen.

Weitere Details
Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte
Die Deutschschweizer Städte vergeben erstmals Comic-Stipendien

Weitere Details
Fumetto 2014 – Stargast und Thema Wettbewerb
Gabriella Giandelli am Fumetto 2014 und Thema Wettbewerb «Genuss oder Sucht»

Weitere Details

Quicklinks